Vom Transporter zum Campervan

Vom Transporter zum Campervan

Urlaub im eigenen Bulli - mit dieser Vorstellung sind B&L aus Köln zu uns gekommen, um sich ihren Traum zu verwirklichen.

Aus dem Mercedes Vito Transporter sollte ein gemütlicher Camper-Van zum Reisen werden. Also wurde sich zusammen hingesetzt, geplant, geändert und optimiert - bis das Endergebnis fest stand und durch uns umgesetzt wurde.

Erster Schritt zum Camper-Van: der Transporter hat 4 getönte Scheiben bekommen. Die Trennwand wurde entfernt und anschließend die Seitenwände sowie die Heckklappe und der Himmel mit unserem selbstklebenden Premium Filz in silbergrau beklebt. 

Ein Hängeschrank sollte für zusätzlichen Stauraum sorgen. Dieser hat natürlich noch eine Rückwand bekommen. Die Klappe bleibt im weit geöffneten Zustand offen stehen und schließt sanft durch das Soft-Close-System. Unter dem Hängeschrank wurde eine mehrfarbige LED-Lichtleiste angebracht, welche per Handy gesteuert werden kann.

Der Fußboden wurde mit einem Designbelag verschönert und in die Decke wurden 6 LED-Spots mit warmweißem Licht eingebaut. Die Spots lassen sich über einen Lichtschalter ein- und ausschalten.

Der Umbau bietet neben einer ausziehbaren Induktionskochplatte auch noch viel Verstauraum. Die Kochplatte kann am Konverter vom Land-Strom angeschlossen werden, welcher im Bulli verbaut wurde. Durch die ausziehbaren Heckauszüge gelangt man problemlos an alle Sachen, die unter dem Bett verstaut wurden und nutzt auch die hintersten Ecken gut aus.

Für gemütliche Nächte haben wir für unsere Bullis eine 3-fach zusammenklappbare Matratze, mit einer Dicke von 8 cm, herstellen lassen. So kann die Matratze platzsparend verstaut werden.

Ich denke das Ergebnis kann sich sehen lassen und die Besitzer sind auch happy!

             

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.